Kinder, Kinder - diese Bienen...!

Kinder, Kinder - diese Bienen...!

3 Minuten zu lesen

Imker, sind das nicht die alten, verschrobenen Männer, die mit einer Rauchpfeife im Mund, schweigend über ihre Bienenstöcke gebeugt, auf einsamen Waldlichtungen ihre Sonntage verbringen?

Kinder, sind die nicht zu klein und wild für die Bienen? Ist das nicht gefährlich, stirbt man nicht, wenn die Bienen angreifen? Interessieren sich Kinder überhaupt für Insekten?

Vorurteile gibt es bezüglich Imkern, Bienen und Kindern genügend.

Kinder in der Immenstube

In der Immenstube leben ja auch drei Kinder - oder besser gesagt - Heranwachsende/Jugendliche mittlerweile. Seit wir mit der Imkerei begonnen haben - das ist immerhin schon über 9 Jahre her - waren die Kinder immer mit dabei. Mit kleinen Anzügen war es nie ein Problem, ganz nah an unsere Bienen zu kommen und tatkräftig mitzuhelfen. Den einen oder anderen Stich hat es natürlich schon gegeben - das war aber nicht weiter schlimm und unsere Kinder haben weiterhin keine Angst vor unseren Bienen.

In der Werkstatt gibt es immer etwas mit Holz zu arbeiten: Rähmchen herrichten, Beutenkästen streichen,... Und auch zur Honigernte sind wir als komplette Familie gefragt, ganz nach dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende.

Imkern mit kindern

Einmal Imker, immer Imker?

Bienen eignen sich gut, um Kinder und Jugendliche die Liebe zur Natur entdecken zu lassen. Mit den Bienen sind die Jahreszeiten unmittelbar in der Natur erlebbar. So fiebern wir im kalten Allgäuer Winter immer so dem Frühling  und der Temperaturmarke von 10 Grad entgegen - damit unsere Bienen endlich wieder fliegen können. Unser Garten hat sich im Laufe der Jahre vom schönen, durchaus pflegeleichten Garten mit viel Rasen und Koniferen immer weiter zum Insektenparadies und Nutzgarten entwickelt. Ohne die Bienen wäre es wahrscheinlich nicht soweit gekommen. Durch das Miteinander mit den Bienen sind unseren Kindern die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur viel praktischer verständlich.

Bienen - Bücher

Ohne etwas Theorie geht es natürlich nicht. Der Markt an Büchern für Kinder mit dem Thema Bienen - Insekten ist in den letzten Jahren stark gewachsen. So gibt es bereits für ganz kleine Kinder Bücher zum Thema. Eines unserer Lieblingskinderbücher ist das Buch "Bienen" von Pietr Socha. Es ist mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und im Gerstenberg Verlag erschienen.

Du findest es in jedem lokalen Buchhandel - unterstützt die kleinen Läden in diesen besonderen Zeiten! Solltest du den Lieferweg bevorzugen, bekommst du es auch hier und unterstützt soziale Einrichtungen mit Deiner Bestellung.

Natürlich muss man als Familie nicht gleich das Imkern beginnen, um Kindern die faszinierende Welt der Bienen nahe zu bringen. Ein Stück Bienenwiese, ein Insektenhotel und insektenfreundliche Pflanzen locken die Tiere in jeden Garten oder auf den Balkon. Mit etwas Zeit und Muße kann man den Tierchen an warmen Tagen bei der Arbeit zusehen. Auch freuen sie sich über eine Bienentränke - einfach einen kleinen Teller mit einigen Steinen und Wasser füllen.

Ihr werdet staunen - es gibt viel zu sehen!

Eure Steffi

« zurück zur Blogübersicht